Franz Schwarznau

franz erblickt 1968 auf der ganz großen lower eastside des deutschsprachigen raumes das licht dieser welt. um einiges später ist aus dem ehemaligen luftgitarristen ein bassist geworden. die ganz große lower eastside gibt es da aber schon nicht mehr so wirklich. franz bleibt am bass und schmeißt sich auch noch in die unendlichen weiten des königs der bassinstrumente, den kontrabass. mittlerweile hat er eine menge projekte und stile abgeackert, aber als zwilling ist man ja eh immer auf der suche und merkt oft nicht, das man schon etwas gefunden hat. was dabei u. a. herausgekommen ist, kann man ja auf dieser seite hören und sehen …

© wettermann 2009